Teil der Viridium Gruppe

Die Viridium Gruppe wurde 2013 durch ein Gemeinschaftsunternehmen von Cinven und Hannover Rück gegründet. Ziel ist es, für das Neugeschäft geschlossene Lebensversicherungsbestände – die sich im sogenannten „Run-off“ befinden – auf der Basis einer modernen Systemlandschaft sowie schlanker Prozesse und Strukturen effizient fortzuführen. Die Grundidee dabei: Je mehr Verträge auf einer einzigen Plattform verwaltet werden, desto geringer sind die anteiligen Verwaltungskosten je Vertrag.

Führender Bestandsmanager

Mit ihrer Plattform bietet die Viridium Gruppe den Lebensversicherern die Möglichkeit, sich von Beständen zu trennen, die sie unter den gegebenen Rahmenbedingungen nicht mit der notwendigen Wirtschaftlichkeit betreuen können. Oder die in der Zukunft schlicht nicht mehr zum Kerngeschäft gehören.

Heute ist die Viridium Gruppe mit den rund einer Million auf ihrer Plattform betreuten Lebensversicherungsverträgen der führende Manager für Run-off-Bestände in Deutschland.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite der Viridium Gruppe.

Die Entis Lebensversicherung ist eine von derzeit drei Portfoliogesellschaften der Viridium Gruppe, dem führenden Spezialisten für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen in Deutschland. Sie betreut rund 92.000 Lebensversicherungsverträge der ehemaligen Mannheimer Lebensversicherung AG, die die Viridium Gruppe im August 2017 von der Protektor Lebensversicherungs AG erworben hat; als freiwillige Auffangeinrichtung der deutschen Lebensversicherer hatte Protektor den Bestand der Mannheimer Lebensversicherung AG 2003 übernommen und seitdem verwaltet. Hinter den rund 92.000 von der Entis Lebensversicherung betreuten Verträgen steht, Stand Ende 2017, ein verwaltetes Vermögen in Höhe von etwa 1,8 Milliarden Euro von gut 74.000 Kunden.