Über Entis

Die Entis Lebensversicherung ist eine Portfoliogesellschaft der Viridium Gruppe und der Rechtsträger aller Versicherungsverträge des ehemaligen Protektor-Bestands. Sie ist somit gegenüber den Versicherten und den betreuenden Versicherungsvermittlern zuständig für alle Aspekte der Bestandsverwaltung.

Die Entis Lebensversicherung verwaltet knapp 92.000 Lebensversicherungsverträge, die die Viridium Gruppe von der Protektor Lebensversicherungs-AG übernommen hat. Als freiwillige Auffangeinrichtung der deutschen Lebensversicherer hatte Protektor den Bestand der in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Mannheimer Lebensversicherung AG seit 2003 verwaltet.

Hinter den rund 92.000 betreuten Verträgen der gut 74.000 Entis Kunden steht ein verwaltetes Vermögen in Höhe von etwa 1,8 Milliarden Euro.

Volle Kontinuität für die Versicherten

Die Gesellschaft führt die Verträge der Versicherungsnehmer nach dem Erwerb von der Protektor Lebensversicherungs-AG unverändert fort. Die Versicherungsbedingungen bleiben unverändert, die garantierten Leistungen gelten weiterhin. Alle bereits zugeteilten Überschussanteile bleiben in vollem Umfang erhalten. Die Kontinuität für die Versicherungsnehmer ist somit sichergestellt.

Teil einer zukunftsfähigen, auf Wachstum ausgerichteten Gruppe

Durch den Eigentümerwechsel zur Viridium Gruppe hat der ehemalige Protektor-Bestand eine neue Perspektive als Bestandteil einer zukunftsfähigen und sehr gut kapitalisierten Gruppe erhalten, die auf weiteres Wachstum abzielt.

Die Viridium Gruppe hat in den vergangenen Jahren erheblich in IT und die Bestandsführung investiert, um ein effizientes Management von Beständen im Run-off zu ermöglichen. Mit zunehmender Größe des auf der gruppenweiten Plattform betreuten Gesamtbestands wachsen auch die Vorteile in Form der angestrebten Kostenersparnisse. Diese sollen auch den Versicherungsnehmern zugutekommen.

Entis Kunden profitieren vom ersten Tag an

Die Entis Versicherten profitieren bereits vom ersten Tag bei der Viridium Gruppe, denn die Verwaltungskosten wurden – trotz der kontinuierlich abnehmenden Größe des zumal vergleichsweise kleinen Entis Bestands – direkt zu Beginn sehr langfristig fixiert. Sie liegen unterhalb des bisherigen Aufwandsniveaus und unterliegen lediglich der Inflationsanpassung.

Darüber hinaus ist es das Ziel, dass die Versicherten an den angestrebten Effizienz- und Kostenvorteilen der modernen Plattform in Form substanzieller Rückstellungen für die Beitragsrückerstattung (RfB) und in Form von Überschussbeteiligungen partizipieren.

Die Entis Lebensversicherung ist eine von derzeit drei Portfoliogesellschaften der Viridium Gruppe, dem führenden Spezialisten für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen in Deutschland. Sie betreut rund 92.000 Lebensversicherungsverträge der ehemaligen Mannheimer Lebensversicherung AG, die die Viridium Gruppe im August 2017 von der Protektor Lebensversicherungs AG erworben hat; als freiwillige Auffangeinrichtung der deutschen Lebensversicherer hatte Protektor den Bestand der Mannheimer Lebensversicherung AG 2003 übernommen und seitdem verwaltet. Hinter den rund 92.000 von der Entis Lebensversicherung betreuten Verträgen steht, Stand Ende 2017, ein verwaltetes Vermögen in Höhe von etwa 1,8 Milliarden Euro von gut 74.000 Kunden.