Über Entis

Die Entis Lebensversicherung ist eine Portfoliogesellschaft der Viridium Gruppe und der Rechtsträger aller Versicherungsverträge des ehemaligen Protektor-Bestands. Sie ist somit gegenüber den Versicherten und den betreuenden Versicherungsvermittlern zuständig für alle Aspekte der Bestandsverwaltung.

Die Entis Lebensversicherung verwaltet knapp 80.000 Lebensversicherungsverträge, die die Viridium Gruppe von der Protektor Lebensversicherungs-AG übernommen hat. Als freiwillige Auffangeinrichtung der deutschen Lebensversicherer hatte Protektor den Bestand der in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Mannheimer Lebensversicherung AG seit 2003 verwaltet.

Hinter den rund 80.000 betreuten Verträgen der gut 74.000 Entis Kunden steht ein verwaltetes Vermögen in Höhe von etwa 1,7 Milliarden Euro.

Volle Kontinuität für die Versicherten

Die Gesellschaft führt die Verträge der Versicherungsnehmer nach dem Erwerb von der Protektor Lebensversicherungs-AG unverändert fort. Die Versicherungsbedingungen bleiben unverändert, die garantierten Leistungen gelten weiterhin. Alle bereits zugeteilten Überschussanteile bleiben in vollem Umfang erhalten. Die Kontinuität für die Versicherungsnehmer ist somit sichergestellt.


Systeme modernisieren – leistungsfähig bleiben

Mehr als je zuvor entscheiden IT- und Bestandsführungssysteme über die Qualität der Produkt- und Serviceleistungen von Versicherungen. Denn nur wenn sämtliche Vertragsinhalte in modernen, zukunftsfähigen Anwendungen verwaltet werden, können Auskünfte schnell gegeben und Geschäftsvorfälle zügig umgesetzt und dokumentiert werden. Eine moderne, von technischen Altlasten befreite Systemlandschaft ist deshalb eine unverzichtbare Voraussetzung, um auch in vielen Jahren guten Service zu vertretbaren Kosten bieten zu können.

Eine solche IT-Modernisierung ist eine Mammutaufgabe, gerade auch mit Blick auf die Anforderungen der Digitalisierung. Wie alle Gesellschaften der Viridium Gruppe, des führenden Spezialisten für effizientes Bestandsmanagement, überführt die Entis Lebensversicherung ihre gesamte Systemlandschaft auf die moderne, gruppenweite Viridium Plattform.

Kunden und Geschäftspartner profitieren davon auf Dauer durch eine weiter verbesserte Vertragsverwaltung. Die Vorteile der großen Investment-Expertise und -Erfahrung der Heidelberger Leben bleiben Kunden dabei natürlich unverändert erhalten.


„Run-off“ – Entis Kunden profitieren von Kostenvorteilen

Die Entis Lebensversicherung betreut rund 80.000 Lebensversicherungsverträge der ehemaligen Mannheimer Lebensversicherung AG, die die Viridium Gruppe im August 2017 von der Protektor Lebensversicherungs AG erworben hat. Als freiwillige Auffangeinrichtung der deutschen Lebensversicherer hatte Protektor den Bestand der Mannheimer Lebensversicherung AG 2003 übernommen und seitdem verwaltet.

Die Viridium Gruppe integriert für das Neugeschäft geschlossene Lebensversicherungsbestände in ihre modernen, auf Effizienz ausgerichteten Strukturen und IT-Systeme und erwirtschaftet so Kostenvorteile. In Fachkreisen wird diese externe Bestandskonsolidierung auch als „Run-off“ bezeichnet.

Wie Entis Kunden konkret vom Modell der Viridium Gruppe profitieren, lesen Sie hier.

Die Entis Lebensversicherung ist Teil der Viridium Gruppe, des führenden Spezialisten für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen. Sie führt rund 72.000 Lebensversicherungsverträge der ehemaligen Mannheimer Lebensversicherung AG, die die Viridium Gruppe im August 2017 von der Protektor Lebensversicherungs-AG erworben hat, dauerhaft fort. Als freiwillige Auffangeinrichtung der deutschen Lebensversicherer hatte Protektor den Bestand der Mannheimer Lebensversicherung 2003 übernommen und seitdem verwaltet.

Die Entis Lebensversicherung betreut, Stand Ende 2020, ein Vermögen in Höhe von etwa 1,6 Milliarden Euro.